Lecker Langos mit Knoblauchquark

Aufrufe: 1

Ob süß oder sauer – immer lecker

Zutaten:

für den Teig:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
250 ml lauwarmes Wasser
100 ml lauwarme Milch
ca 0,7-1 Liter Öl zum Ausbacken

für die Knoblauchcreme:
200 g Quark
200 g Schmand
2-3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

zum Bestreuen:
200 g Streukäse

Zubereitung:

Zuerst vermischst du die lauwarme Milch mit dem Wasser, Zucker und der Hefe. Diese Mischung lässt du ca. 10 Minuten an einem warmen Ort stehen.

In der Zwischenzeit gibts du Mehl, Salz in eine Schüssel.

Nach der Ruhezeit der Hefe-Milchmischung gibst du diese in die Schüssel und verknetest alles zu einem geschmeidigen Teig. Dieser Teig darf nun noch mal für 45-60 Minuten ruhen.

In dieser Zeit kannst du den Knoblauchquark zubereiten. Hierfür schälst du den Knoblauch und presst ihn zu den anderen Zutaten in eine Schüssel. Alles gut verrührt darf auch dieser Knoblauchquark ziehen.

Nun nimmst du dir eine kleine Portion deines Teiges und drückst ihn zuerst etwas flach. Anschließend drückst du mit drehender Bewegung den Teig in die typische Langos-Form.

Jetzt dürfen die Langos noch solange bei warmer Temperatur gehen, bis das Öl warm genug ist. Hierfür gibst du das Öl in einen Topf und erwärmst es.

Die richtige Temperatur erkennst du daran, wenn du mit einem hölzernen Stab, wie z.B. Kochlöffel in das Öl hineintauchst und am Ende des Stabes kleine Bläschen aufsteigen.

Die gefromten Teigteile gibst du in das Öl bis sie goldbraun gebacken sind. Wenden nicht vergessen. Ich stelle meinen Herd meistens dann um 2 Stufen zurück. Also von 9 auf Stufe 7.

Ich lasse das überschüssige Fett auf einem Küchenkrepp abtropfen. Anschließend kannst du ihn mit dem Knoblauchquark bestreichen und Käse darüber streuen.

Natürlich schmeckt Langos auch süß – mit selbstgemachter Marmelade oder einfach mit Zimt-Zucker.

Lass es dir schmecken
Deine Alexandra