Gefüllter Curry-Butternut alla Alex

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Ein schmackhaftes orientalisches Gericht mit dem Kürbis Butternut.

Zutaten für 1 Person:

1 Butternutkürbis

100g Reis

Curry

Gemüsepaste oder Gemüsebrühe

Wasser zum Reis kochen

Zubereitung:

Zuerst habe ich den Kürbis heiß abgewaschen. Der Butternutkürbise muss nicht geschält werden, du kannst die Schale mitessen.

Anschließend habe ich oben am Stil einen kleinen Teil abgeschnitten. Und bis ca 8-10 cm vom unteren Ende. So entstand „Topf“ und „Deckel“.

Mit einem Tee- oder Kaffelöffel hölte ich nun den unteren Teil – also den Topf – aus. Der Rand sollte mind. 1 cm dick stehen bleiben.

Das übriggebliebene Mittelteil schnitt ich in ca. 1 cm dicke Scheiben und würfelte diese anschließend.

In der Zwischenzeit kochte ich den Reis in der Gemüsebrühe. Nach ungefähr der Hälfte der Garzeit habe ich die Kürbiswürfel und das Ausgeschabte hinzugefügt.

Während der Reis vor sich hinköchelt, stellte ich den „Kürbistopf“ auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und habe ihn im Backofen bei ca 180° ungefähr 15 Minuten gegaren. Bitte schaue zwischendurch mal nach der Konsistenz. Je nach Größe deines „Topfes“ variiert die Zeit. Den Deckel habe ich nicht mitgegart, er diente nur als Zierde.

Ist der Reis gar evtl das übriggebliebene Wasser abschütten. Nun kräftig mit Curry würzen und nach Belieben mit Salz und weiteren Gewürzen abschmecken. Wenn du kein Curry magst kannst du auch Kurkuma nehmen.

Zum Schluss füllte ich meinen Kürbistopf mit dem Reis und setzte das Deckelchen auf.

Variation: Du kannst den Kürbis auch mit roten Linsen oder weißen Bohnen füllen.

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden 🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*