Slush Eis – so einfach geht´s

Slush Eis – so einfach geht´s

Eis ist oft fett- und zuckerreich. Hier zeige ich dir, wie du dir einfach und schnell ein Melonen Slush Eis ohne Maschine herstellen kannst. Die ideale Sommer Erfrischung.

Zutaten:

1/2 Wassermelone
evtl. 1 TL Honig

Zubereitung:

Als erstes schneidest du mit einem großen Messer die Wassermelone in ca 3 cm dicke Scheiben. Anschließend entfernst du die Schale und schneidest das Fruchtfleisch in Würfel.

Diese Würfel frierst du nun (am Besten über Nacht) ein.

Am nächsten Tag gibst du die gefrorenen Melonenwürfel einfach in deinen Mixer und pürierst solange, bis dein Slush Eis die richtige Konsistenz hat.

   

 

Jetzt musst du dein Wassermelonen Slush Eis nur noch in Gläser füllen und kannst die kühle Köstlichkeit genießen.

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden
🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Vegane Bolognese, einfach perfekt!

Vegane Bolognese, einfach perfekt!

Ich hätte es nicht gedacht, dass eine vegane Bolognese so einfach zu machen und doch so perfekt schmecken kann.

Zutaten:

1 Aubergine

1 Zucchini

2 Tomaten

1 Zwiebel

1 rote Paprika

Rosmarin

1 Knoblauchzehe

Salz

Zubereitung:

Zuerst wäschst du das Gemüse und schneidest die Blütenansätze bzw. Stunk ab. Die Paprika entkernst du. Die Zwiebel schälen.

Nun wird die Zwiebel, Paprika, Aubergine und die Zuchhini im Mixer klein gehackt – nicht pürieren!. Es sollen noch Stücke vorhanden sein. Kurz vor Schluss gibst du die Tomaten hinzu.

Da diese weicher sind, werden sie nur kurz mit gemixt.

Als nächstes schälst du den Knoblauch und drückst ihn mit einer Knoblauchpresse durch.

Jetzt gibst du alle Zutaten und die Gewürze in einen Topf und lässt die Zutaten für ca 5-10 Minuten leicht köcheln. Je nachdem wie groß deine Stückchen sind kann die Garzeit variieren.

Am Schluss musst du lediglich deine vegane Bolognese noch abschmecken und ggf nachwürzen.

 

Hierzu passen Reis, Nudeln oder auch nur frisches Brot, wie das rustikale Weißbrot.

 

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Karottennudeln – Low Carb Nudeln

Karottennudeln – Low Carb Nudeln

Diese Karottennudeln sind kohlehydratarm und somit eine tolle und vor allem leckere Speise für eine Low Carb Ernährung. Sie eignen sich hervorragend als Beilage oder mit einer leckeren Soße als Hauptgericht.

Zutaten:

Karotten

Salz

Prise Zucker

Wasser

 

Zubereitung:

Zuerst stellst du einen Topf mit Wasser zum Kochen auf.

Anschließend schälst du die Karotten und schneidest die Spitze und Stunk ab. Mit dem Sparschäler schneidest du die Karotten in Streifen.

Wenn dein Wasser kocht fügst du etwas Salz und Zucker in das Wasser. Nun gibst du die Karottenstreifen in das heiße Wasser und lässt sie ca 5 Min köcheln. Nach diesen 5 Minuten sollten die Karottennudeln bissfest sein.

 

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Fettfreie Chips, einfach selbstgemacht

Fettfreie Chips, einfach selbstgemacht

Ich gehöre eigentlich eher zur „süßen Fraktion“, für alle Chips Fans habe ich hier ein tolle fettfreie Alternative. So kann man ohne zu schlechtes Gewissen abends mal ein paar Chips naschen.

Zutaten für ein kleines Schälchen:

2 große Kartoffeln

Gewürze nach Belieben, wie z.B. Paprika, Knoblauch, italienische Kräuter, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst schälst du die Kartoffeln. Diese schneidest du dann in dünne Scheiben. Meine hatten ungefähr eine Dicke von 2 mm.

Die Scheiben legst du auseinander auf Küchenkreppapier.

Darüber legst du ein zweites Küchenkrepp und drückst es feste an. So saugt das Küchenkrepp die Feuchtigkeit der Kartoffelscheiben auf. Die Chips werden knuspriger.

Nun gibst du die Kartoffelscheiben auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt ist.

Jetzt muss du diese nur noch von beiden Seiten nach deinem Geschmack würzen.

Ich hatte meine Chips 15 Minuten mit der Grillfunktion im Backofen. Falls du keine Grillfunktion hast so backe deine Chips bei 200°.

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Romanesco – lecker gerollt

Romanesco – lecker gerollt

Heute kommt das neue Rezept mal auf eine andere Art in den Blog.
Ganz nach dem Motto – Do what du see

Diese leckeren Bällchen können mit einem cremigen Tzatziki oder auch als Beilage verzehrt werden.

Frisch aus dem Backofen sollten sie dann so aussehen.

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Kalorienarmer Griechischer Salat ohne Dressing

Kalorienarmer Griechischer Salat ohne Dressing

Ein Salat, der auch ohne Dressing schmeckt gibt es nicht? Doch dieser Salat schmeckt köstlich alleine durch seine Hauptzutaten.

Zutaten:

1 Salatgurke

1 Zwiebel

3-4 Tomaten

2 Paprika

1 Fetakäse – für Veganer Soja-Ersatz oder Torfu

2 EL Olivenöl

1-2 EL gemischte Kräuter frisch oder getrocknet

 

Zubereitung:

Bei diesem kalorienarmen Salat schälst du zuerst die Salatgurke und die Zwiebel. Beides schneidest du in Würfel. Die Tomaten und Paprika wäschst du, von beiden entfernst du den Stuck und von den Paprika das Kerninnere. Fetakäse, Tomaten und Paprika kannst du nun in kleine Stücke schneiden.

Alle weiteren Zutaten hinzufügen und gut durchmischen. – Fertig.

Kräuterreis im Zucchinimantel

Kräuterreis im Zucchinimantel

Kräuterreis im Zucchinimantel: Vegetarisch kann so köstlich sein.

Zutaten:

300 g Reis

600 ml Wasser

1-2 EL Gemüsepase – ober -brühe

2 große Zucchinis

200 g Reibekäse

100 g Kräuter-Frischkäse

Zubereitung:

Als Erstes setzt du den Reis mit Wasser und der Gemüsepaste bzw. -brühe auf. Wenn der Reis gar ist, dann sollte kaum noch Wasser vorhanden sein. Bei mir war das Wasser vom Reis ganz aufgezogen, sollte dies bei dir nicht der Fall sein, das überschüssige Wasser abschütten.

Während der Reis gart, wäschst du die Zucchini und entfernst den Blütenansatz. Nun schneidest du sie der Länge nach in Scheiben, diese sollen ca 0,3 cm dick sein. Die erste und letzte Scheibe würfelst du klein. In einer Pfanne erhitzt du nun ein wenig Öl und bratest alle Zucchinischeiben und – würfel an, von beiden Seiten an. Somit lassen sie sich besser in die Form einlegen.

    

Als Form habe ich eine Frankfurterkranzform genommen, aber es geht bestimmt auch mit einer Springform. Diese fettest du leicht ein. Nun werden die Zucchinischeiben fächerförmig vom inneren Rand bis über den äußeren Rand gelegt.

Ist der Reis erkaltet mischst du den Kräuter-Frischkäse und die Hälfte des Reibekäses darunter.

Nun füllst du (nur die Hälfte) diese Reismischung gleichmäßig in deine Kranzform und drückst den Reis mit einem Esslöffel etwas fest. Darauf verteilst du die Zucchiniwürfel und den restlichen Reibekäse. Nun verstreichst du den übrigen Reis in die Form. Als Letztes musst du nur noch die überlappenden Zucchinischeiben in die Form legen.

Das Ganze kommt dann nochmals für 15-20 Minuten bei 180° in den Backofen.

Ist dein Kräuterreis im Zucchinimantel fertig, stürzt du ihn vorsichtig auf einen großen Teller oder eine Servierplatte.

Variationen:

Anstatt Zucchini kannst du auch Auberginen verwenden oder Zucchini und Aubergine mischen. Dies sieht bestimmt optisch sehr schön aus.

Anstatt des Reibekäses kannst du auch Morzarella oder Schafskäse verwenden, dann wird der Geschmack des Käses intensiver.

Wer keine vegetarische Variante möchte, legt unter die Zucchiniwürfel einfach etwas gekochten Schinken oder kleingeschnittene Salami.

 

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden
🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Gyros in Metaxasoße

Gyros in Metaxasoße

Mit diesem köstlichen Rezept bringst du etwas Urlaubsstimmung in deine Küche. Das Gyros in Metaxasoße ist schnell und. einfach zubereitet, dazu passt Reis, Baguette oder die griechischen Nudeln (Kritharaki)

Zutaten:

500 g Hähnchenbrust in Streifen geschnitten
2 EL Gyrosgewürz
Öl
1 Zwiebel
1 Becher Creme fraiché
100 ml 1,5% Milch
100 ml Sahne (für die kalorienarme Variante – Milch verwenden)
500 g Champignons
1 rote Paprika
Salz und Pfeffer
Öl

In diesem Video zeige ich dir, wie ich dieses Gericht in der Kenwood CookingChef herstelle. Natürlich geht dies auch in einer ganz gewöhnlichen etwas höheren Pfanne 🙂

Zubereitung:

Zuerst schälst du die Zwiebel und schneidest sie in Scheiben.

Das Fleisch, Gyrosgewürz, Zwiebelscheiben und 1 EL Öl gibst du in eine Schüssel und vermischst alles gut miteinander.
Als Nächstes wäschst du die Paprika entkernst sie und zerkleinerst sie in Stücke oder Streifen.

Die Champignons werden ebenfalls gesäubern und in Scheiben geschnitten. Den Knoblauch schälst du und presst ihn durch eine Knoblauchpresse.

Zum Schälen des Knoblauches habe ich eine Silikonrolle, mit der geht dies super einfach und leicht. Was ich damit genau meine siehst du hier: Knoblauchrolle.
Nun lässt du das Fleisch in einer Pfanne anbraten und ca 5 Minuten garen lassen. Anschließend fügst du die Paprika und Champignons hinzu und lässt diese kurz mit anbraten.

Nun die Milch, Sahne, Creme fraiché und den Knoblauch hinzufügen und alles gut durchrühren. Lasse alles weitere 5-6 Minuten köcheln, solange bis die Soße eingedickt ist.

Zum Schluss das Ganze schmeckst du alles mit Salz und Pfeffer ab und füllst es vorsichtig in eine Auflaufform um.

Anschließend schneidest du den Fetakäse in Streifen und verteilst ihn über das Gyros. Im vorgeheizten Backofen bei 200 C ungefähr 15-20 Minuten wird nun alles überbacken

 

Palmen-Obstsalat

Palmen-Obstsalat

Das Auge isst mit – gerade für kleine Obstmuffel ist dieser Palmen-Obstsalat eine gesunde und schmackhafte Verführung.

Zur Zubereitung und Zutaten brauche ich hier nicht all zuviel zu sagen. Das Foto spricht für sich. Hier trotzdem eine Mengenangabe für 1 Person

Zutaten:

1 Kiwi

1 Banane

1 Mandarine

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden 🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Kalorienarme Spirellinudeln mit Champignon-Sahne-Soße

Kalorienarme Spirellinudeln mit Champignon-Sahne-Soße

Ein leckeres und schnell zubereitetes Nudelgericht mit Champignon-Sahne-Soße. Wenn du anstatt der Sahne Milch verwendest wird es nicht nur köstlich, sondern spart eine Menge Kalorien ein.

Mit den leichteren Lebensmitteln zubereitet hat dieses Gericht 51% weniger Kalorien. Schmecken tut es trotzdem

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden 🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra