Saftig zarter Rosmarin-Rinderbraten

Einen saftig zarten Rinderbraten herzustellen ist eigentlich keine Kunst. Ein guter Rosmarin-Rinderbraten braucht lediglich etwas Zeit zum Garen.

Zutaten:

2 kg Rinderbraten

1 Knoblauchzehe

1 TL Rosmarin

Salz, Pfeffer

2 EL Öl

warmes Wasser

 

Zubereitung:

Zuerst schälst du den Knoblauch und presst ihn mit Hilfe einer Knoblauchpresse durch. Als Nächstes gibst du Wasser, Öl, Knoblauch und alle weiteren Gewürze in eine kleine Schüssel und stellst eine Marinade her.

Das Rindfleisch gibst du nun in einen ausreichend großen Bräter oder sonstigen hitzebeständigen Behälter. Nun streichst du das Bratenfleisch von allen Seiten mit der Marinade ein. Die restliche Marinade verteile ich immer noch darüber.

Jetzt lässt du dein Fleisch mind. 1 Stunde marinieren. Anschließend gibst du deinen Bräter in den Backofen bei 180°. Je nachdem wie du gerne dein Fleisch magst, soll er 1-2 Stunden im Backofen verweilen.

Ist dein Rosmarin-Rinderbraten gar, so nehme ihn aus dem Backofen.  Anschließend setzt du ihn auf ein großes Schneidebrett und lässt ihn etwas rasten.

In der Zwischenzeit kannst du den Bratensaft in einen kleineren Topf umfüllen und mit Gemüse- oder Rinderfond aufgießen und nochmals nachwürzen.

Die Soße muss jetzt nur noch gebunden werden. Ich nehme hierzu meist einen Shaker und gebe 2 TL Mehl und etwas Wasser hinzu und schüttle dies gut durch. Mit einem langsamen Strahl unterrühren füge ich dieses Mehlwasser hinzu und lasse die Soße nochmals kurz aufkochen.

Nun kannst du deinen Rosmarin-Rinderbraten in Scheiben schneiden und servieren.

Das Rezept für die Karotten findest du hier: Karottengemüse süßlich lecker

 

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden
🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*