Karottenkuchen brasilianischer Art

Schluss mit reiben und raspeln! Mit dieser brasilianischer Karottenkuchen ist die lästige Reibearbeit endlich vorbei. Er geht einfach und schnell mit Hilfe eines Mixers.

Zutaten:

3 mittelgroße Karotten

180 ml pflanzliches Öl

3 Eier

1 Päckchen Backpulver

250 g Zucker

250 g Mehl  oder glutunfreies Mehl

1 TL Vanillepaste oder das Mark einer Vanilleschote

Guss:
Schokoglasur oder
Zitronen-Zuckerguss oder
Puderzucker

Zubereitung:

Zuerst schälst du die Karotten und entfernst den Stunk. Anschließend schneidest du diese in grobe Stücke und gibst sie mit dem Öl, den Eiern und der Vanillepaste in deinen Mixer.

Nun lässt du alles zu einer homogenen Masse pürieren. Es sollten keine Karottenstückchen mehr vorhanden sein.

In der Zwischenzeit kannst du das Mehl, den Zucker und das Backpulver in einer Schüssel mit einem Teigschaber vermengen.

Heize deinen Backofen nun auf 180° auf.

Wenn deine Karottenmasse fertig püriert ist, wird diese zu der Mehl-Zuckermischung gegegen und gut untergemischt. Wenn du eine Küchenmaschine besitzt so lasse sie langsam laufen.

Nun gibst du den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Den Karottenkuchen lässt du bei 180° ca 40 Minuten backen.

Anschließend kannst du ihn mit Schokolade oder mit einem Zitronen-Zuckerguss überziehen. Es genügt auch etwas Puderzucker.

Der echte brasilianische Karottenkuchen hat eine Schokoglasur, da aber mein kleiner Sohn keine Schokolade mag, mache ich immer eine Zitronenglasur darüber.

Vergiss nicht, mir zu schreiben, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Über Kommentare und teilen freue ich mich natürlich. 

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*