Pizza in der Tüte

Hast du schon mal Pizza in der Tüte gegessen? Ein toller Hingucker auf jedem Buffet und deine Freunde werden staunen und ihre Finger nach ihr strecken.

Zutaten:

6 Dreiecks-Trinkpapbecher
Alufolie
etwas Pflanzenöl oder Backtrennspray

1 Packung Blätterteig – light
200 g Kräuter-Frischkäse
geriebener Käse

Belag nach Geschmack z.Bsp.:
Salami, Paprika, gekochter Schinken, Champignons, Zucchini, und vieles mehr.

 

Zubereitung:

Als Erstes muss etwas „gebastelt“ werden. Die Trinkpapbecher werden mit einem Streifen Alufolie überzogen. Die überstehende Alufolie wird nach innen eingeschlagen. Die Aluhütchen habe ich anschließend mit Backtrennspray leicht eingesprüht.

 .  

 

Nun habe ich den Blätterteig ausgepackt, aufgerollt und längs in sechs Streifen geschnitten. Jeder Streifen wird nun über ein Aluhütchen aufgewickelt, so dass eine Tüte entsteht. Die überlappenden Streifenseiten super gut andrücken, sonst wickeln sich die Tüten nach dem Backen auf.

Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech werden diese kopfüber – siehe Foto – auf das Blech gestellt. Im Backofen werden diese nun für 10-15 Minuten gebacken.

Während diese im Backofen verweilten, habe ich die Füllung vorbereitet.

Hierzu werden die gewünschten Zutaten, wie z.Bsp. Salami, Champignons, Paprika etc gesäubert und in kleine Würfel geschnitten.

Diese Belagmischung wird nun mit dem Kräuter-Frischkäse vermengt. Sollte diese Mischung zu fest werden, dann einfach etwas Milch hinzufügen und alles gut durchmischen.

Die fertig gebackenen Blätterteig-Tüten etwas auskühlen lassen und dann vorsichtig aus den Aluhütchen heraus nehmen. Ich habe sie in kleine feuerfeste Formen gestellt und mit der Belagmischung gefüllt.

 .  

Dies muss recht vorsichtig getan werden, da sie gerne sich wieder aufrollen.

Zum Schluss wird noch der Streukäse darüber gegeben.

Zum Abschluss kommen sie nochmals für 10-15 Minuten in den Backofen.

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*