Linzer Augen ohne Nuss

Aufrufe: 238

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten:

300 g Mehl
110 g Zucker
2 Eigelb
200 g Butter zimmerwarm
1 TL Vanillepaste
1 TL Zitronenpaste oder Zitronenabrieb
rote oder gelbes Gelee zum Füllen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Der Teig ist ratz-faz gemacht. Du gibst zuerst die feuchten und dann die trockenen Zutaten in eine Schüssel und verknetest alles zu einem geschmeidigen Teig.

Anschließend darf der Teig ca 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Nun nimmst du ein Stück Teig und knetest es nochmals mit den Händen durch. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche stechst du zuerst Kreise oder Herzen aus, bis du den ganzen Teig verarbeitet hast. Nun zählst du deine Plätzchen und stechst von der Hälfte in der Mitte eine kleinere Form aus.

Nun solltest du die gleiche Anzahl Plätzchen mit “Loch” sowie ohne haben.

Gebacken werden die Plätzchen bei 180° ca 15-20 Minuten. Sie sollten eine leichte Bräunung haben.

Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind, dann bestreichst du die Plätzchenunterseite der Teile ohne Loch und setzt anschließend in einer leicht drehenden Bewegung das Gegenstück mit Loch auf.

Zum Schluss werden sie noch mit Puderzucker bestäubt.

Lass es dir schmecken!
Deine Alexandra