Schaurig leckerer Friedhofkuchen

Schaurig leckerer Friedhofkuchen

Schaurig lecker f├╝r das Halloween-Fest.
Dieser Kuchen war mein erstes Halloween Grusel-Gericht, welches ich vor Jahren gemacht habe. Und damit fing das Grusseln an ­čÖé Jedes Jahr habe ich mir etwas grusseligeres f├╝r unser Halloweenfest ausgedacht und es macht mir heute noch Spa├č meine Ideen zu kochen oder zu backen.

Zutaten:

500 g Mehl
1 Backpulver
2 Vanillezucker
Zitronenabrieb und Saft einer Zitrone
1/4 l Milch
250 g Zucker
4-5 Eier
220 g Butter

Deko:

1 Pack Mini-Schoko-Zwieback
Fruchtgummi-W├╝rmer oder -Flederm├Ąuse etc
Marzipan oder Fondant
Kuvert├╝re
Zuckerschrift

Zubereitung:

Schlage den Zucker, Eier und Butter schaumig.
In der Zwischenzeit kannst du das Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zitronenabrieb vermischen. Ist die Eiermischung schaumig f├╝ge langsam die Mehlmischung und die Milch dazu. Zuletzt den Zitronensaft dazu geben. Alles gut verr├╝hren lassen.

Anschlie├čend streichst du den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Diesen Boden bei 175┬░ ca. 30-40 Minuten backen – bitte St├Ąbchenprobe machen.
Du wei├čt ja, jeder Backofen backt etwas anders.

Bis der Kuchen ausgek├╝hlt ist, kannst du deine Motive aus Marzipan oder Fondant formen. Dies ist nicht all zu schwer. Forme K├╝rbisse, Totenk├Âpfe und Knochen.
Nun geht es an die Grabsteine. Nehme einen Mini-Schoko-Zwieback und verziere/beschrifte diesen mit Zuckerschrift. Solange die Schrift noch feucht ist, sei vorsichtig damit nichts verwischt. Je nachdem wieviele Grabsteine du f├╝r deinen Friedhof m├Âchtest, verzierst du weitere Mini-Schoko-Zwiebacke.

Jetzt schmilzt du die Kuvert├╝re und bestreichst den Kuchen.

Zuerst werden die Grabsteine etwas fester in den Kuchen gedr├╝ckt, so dass diese auch stehen bleiben. Anschlie├čend kommen die Motive aus Marzipan/Fondant auf den noch feuchten Schokoguss. Wer mag kann auch gerne noch die Gummiw├╝rmer etc als Deko darauf geben.

Der Kuchenguss sollte nun noch etwas trocknen, so dass alles gut h├Ąlt.

Ich w├╝rde mich freuen, wenn du mir┬áein Kommentar hinterl├Ąsst ÔÇô als Dankesch├Ân
oder teile es mit deinen Freunden
­čÖé

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Schoko-Waffeln (Schwarz-wei├če Waffeln)

Der leckerste Duft verstr├Âmt noch immer das Waffeleisen. Da ich nicht immer nur „normale“ wei├če Waffel machen wollte, gab es mal heute Schoko- und wei├če-Waffeln.

Zutaten f├╝r ca 12-15 Stk.

5 Eier

250 g Butter

500 g Mehl

400 ml Milch

Zitronenabrieb

1 TL Vanillepaste oder Mark einer Vanilleschote

1 P├Ąckchen Backpulver

1-2 EL Backkakao

 

Zubereitung:

Zuerst verquirlst du die Eier. Diese kommen dann mit dem Zucker, Zitronenabrieb und der Vanille in eine R├╝hrsch├╝ssel. Das Ganze l├Ąsst du solange aufr├╝hren, bis es schaumig ist.

Als n├Ąchstes mischst du Mehl und Backpulver und gibst es zu deiner Eimischung hinzu. Als letztes kommt die Milch┬áhinzu. Diese gibst du in einem Strahl langsam hinzu.

Der Teig sollte eine sch├Âne weiche geschmeidige Konsistenz haben.

Ungef├Ąhr die H├Ąlfte f├╝llst du in eine zweite Sch├╝ssel um. Hierzu┬ágibst du jetzt noch den Backkakao und 2 EL Mich dazu. Nochmals alles gut glattr├╝hren.

Nun heizt du dein Waffeleisen auf und fettest es ein. Mit einer Sch├Âpfkelle gibst du nun den Teig in das Waffeleisen. Eine Seite mit hellem Teig und auf die andere Seite den Schokoteig. Nat├╝rlich kannst du auch in den einzelnen Waffeln verschiedene Teigkleckse machen.

Lustig sieht es auch aus, wenn du die Teigkleckse mit einer Gabel leicht vermischst, sodass ein marmoriertes Muster entsteht.

Deiner Kreativit├Ąt steht nichts im Wege.

Wenn dir diese Waffeln geschmeckt haben, freue ich mich wenn du mir ein Kommentar hinterl├Ąsst.

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra