Urlaubsgenuss für zu Hause: Lahmacun

Urlaubsgenuss für zu Hause: Lahmacun

Lahmacun kennt doch eigentlich fast jeder vom Dönerladen um die Ecke. Wer schon mal in der Türkei in Urlaub war, weiß wie köstlich diese kleine Fladen selbstgemacht schmecken.

Zutaten:

Teig:
200 g Mehl – falls vorhanden Pizzamehl
100-120 ml Wasser
1/2 TL Salz
1 TL Olivenöl

Belag:
150 g Rinder- oder Lammhackfleisch
1 Tomate
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Bund Petersilie
1 EL Tomatenmark
1 EL Ajvar
1 EL Paprika edelsüß
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst mischst du alle Teigzutaten zu einen geschmeidigen Teig. Obwohl dieser Teig keine Hefe enthält lässt du ihn in Folie gewickelt ca 1 Stunde ruhen.

In dieser Zeit kannst du den Belag herstellen.

Hier beginnst du natürlich erstmal mit dem Reinigen des Gemüses. Bei den Paprikas schneidest du die inneren Kerne heraus und würfelst sie. Die Petersilie schneidest du ebenfalls klein.

Anschließend vermischst du alle Zutaten für den Belag gut miteinander. Die Masse noch abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Von dem Teig nimmst du nun ein  Stück ab und rollst ihn zu einer Kugel. Diese wird nun flach gedrückt und evtl noch mit dem Nudelholz ausgerollt. Je nach dem wie groß du deine Lahmacun haben möchtest nimmst du mehr oder weniger Teig. Meine türkischen Fladen haben meist einen ca. Durchmesser von 12-15 cm.

Nun gibst du 1-2 El (je nach Größe deiner Fladen auch mehr) von der Hackfleischmasse auf die Fladen und verstreichst diese. Lasse einen ca 1cm breiten Rand.

Deine Lahmacun gibst du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Nun werden sie im Ofen bei 200° ca 10 Minuten gebacken. Bitte schaue zwischendurch mal in deinen Backofen, da jeder Ofen anders bäckt.

 

Bulgur Salat

Ein sehr leckerer Party-Salat. Ich bereite diesen Bulgur Salat meist am Abend zuvor zu, so schmeckt er noch intensiver.

Zutaten:

250 g Bulgur, mittelfein oder Instant
1 EL Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1/2 Liter Wasser, kochendes

1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Paprikaschote, gelb
1 Paprikaschote, rot
Tomaten
  oder
1 Paprika
1/2 Gurke
 Jede nach deinem Geschmack, kannst du das Gemüse varrieren.
1-2 Fetakäse
2 EL getrocknete Kräuter
1 EL Essig
20 ml Olivenöl
50 ml Wasser
1 Bund Petersilie, glatte

 

Zubereitung:

Zuerst mischst du den Bulgur mit der Gemüsebrühe in einer hitzefeste Schüssel. Das Wasser kochst du auf und gießt es über den Bulgur in die Schüssel.  Solange das Wasser noch nicht vom Bulgur aufgezogen ist, solltest du das Tomatenmark dazu geben und alles gut durchrühren. Nun wartest du bis der Bulgur die Flüssigkeit aufgenommen hat.
Zwischendurch solltest du diese Mischung umrühren.
Während die Mischung auskühlt kannst du das Gemüse putzen und klein schneiden. Den Bulgur dürfte abgekühlt sein, so dass du das kleingeschnittene Gemüse unter mischen kannst.
Den Fetakäse kannst du in Stückchen bröseln, die Petersilie klein zupfen und beides unter den Bulgur   rühren.
Aus den restlichen Zutaten bereites du das Salatdressing zu.
Dies gießt du einfach über den Bulgur und rührst alles wieder gut durch.