Mozartkugeln

Aufrufe: 167

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten:

200g Nougatmasse schnittfest
400 g Marzipanrohmasse
20 g gemahlene Pistazien
90 g Puderzucker
2 EL Kirschwasser oder andrer Obstler
200 g dunkle Kuchenglasur

Zubereitung:

Die schnittfeste Nougatmasse teilst du in haselnussgroße Stücke und rollst sie zu kleine Kugeln. Bei mir ergaben es ca 21 Stück.

Nun mischst du den Puderzucker, die gemahlene Pistazien, das Kirschwasser und 200 g Marzipan, bis alles gut vermengt ist. Ich habe hier meine Küchenmaschine mit dem Knethaken verwendet.

Den Pistazienmarzipan auf einer mit Puderzucker bestreute Fläche ca. 2 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Nun nimmst du den normalen Marzipan rollst ihn ebenfalls aus und stichst z.B. mit Hilfe eines Glases etws größere Kreise aus.

Nun wird die Mozartkugel zusammen gesetzt. Hierfür nimmst du zuerst eine Scheibe des Pistazienmarzipans und setzt eine Kugel Nougat in die Mitte. Das überlappende Marzipan klappst du nun von allen seiten zu. Ist dein Kreis zu klein, so kannst du ihn durch nochmaliges ausrollen etwas vergrößern. Nun nimmst du einen der hellen Marzipankreise, und wickelst diesen um deine Nougat-Pistazienkugel. Anschließend rollst du deine Mozartkugel nochmals mit den Händen rund. So verfährst du mit allen Kugeln.

Zum Schluss erwärmst du die Kuchenglasur und tauchst die mozartkugeln darin ein. Ich setze sie zum Trocknen immer auf ein Backpapier.

Lass es dir schmecken!
Deine Alexandra