Brioche – französisch luftig und lecker

Brioche – französisch luftig und lecker

Der Brioche ist ein französisches Frühstücksbrot. Ähnelt einem sehr sehr luftige Hefekuchen. Dieses Rezept ist einfach und mit Gelinggarantie.

Zutaten:

45 gr Milch
50 gr Zucker
1/4 Würfel Hefe
100 gr Mascapone oder Saure Sahne
1 Eier
225 gr Mehl
1 Prise Salz

Zum Bestreichen:

1 Ei

Zubereitung:

Zuerst löst du die Hefe mit Hilfe einer Gabel in der lauwarme Milch mit 10 g Zucker auf. Dies kannst du nun für 10 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit verrührst du mit dem Schneebesen per Hand oder mit der Küchenmaschine das Ei mit der Mascapone. Es sollte eine homogene Masse entstanden sein.

Alle weiteren Zutaten kannst du jetzt zu der Eimischung geben, inclusive die Hefeflüssigkeit.

Ich lassse meinen Teig für ca 5 Minuten mit der Küchenmaschine gut durchkneten.

Anschließend darf der Teig für 1,5 Std an einem warmen Ort ruhen.

 

Nun legste du eine kleine Springform mit Backpapier aus und formst ca 8 Kugeln aus dem Teig.

Die Kugeln unbedingt mit Zwischenraum in die Form setzen, da diese für 45 Min. nochmals aufgehen dürfen.

Bevor die Brioche in den auf 150°vorgeheizten Backofen kommen, bestreichst du sie mit dem verquirltem Ei vorischtig.

Die Brioche sind nach ca 20-25 Minuten fertig gebacken.

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra

Spargelcremesuppe aus Resten

Diese köstliche Spargelcremesuppe machst du ganz einfach aus dem Sud von gekochten und den Schälresten der Spargel.

Zutaten:

Sud von 1,5 kg Spargel

Spargelschalen und -enden

3 EL Mehl

30 g Butter

100 g Sahne oder Creme fraiche light

1 EL Gemüsepaste oder gekörnte Brühe

1 Eigelb

Zubereitung:

Als erstes gibst du die Spargelreste in den Sud der gekochten Spargel und lässt diese ca 30 Minuten köcheln. Danach seihst du die Spargelreste heraus.

Nimmst anschließend einen weiteren hohen Topf und lässt darin die Butter zergehen. Den Topf nimmst du jetzt von der heißen Herdplatte und fügst du das Mehl hinz. Jetzt verrührst du das Mehl in der Butter, so dass keine Klümpchen entstehen.

Mit einem Suppenkelle gibst du nun 1 Schöpfer Spargelsud hinzu und verrührst diesen ebenfalls. So machst du dies mit 3-5 Schöpfern des Sudes.

Danach gibst du den restlichen Spargelsud hinzu und verrührst dies gut. Jetzt stellst du die Herdplatte wieder an, gibst die Gemüsepaste dazu und lässt alles kurz aufwallen. Den Topf wieder von der Herdplatte nehmen.

In einer kleinen Schüssel gibst du das Eigelb und die Sahne hinein. Dieses verquirlst du und fügst es ebenfalls unter Rühren der Spargelsuppe hinzu.

Jetzt musst du deine Spargelcremesuppe nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls den kleingeschnittenen schon gegarten Spargel hinzu geben.

Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt – als Dankeschön
oder teile es mit deinen Freunden 🙂

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra