Holunderblüten Gelee

Holunderblüten Gelee

Dieses Holunderblüten Gelee hat einen duftenden süßlichen Geschmack und ist etwas besonderes auf dem Frühstückstisch.

Die Zutatenangaben kannst du von der Menge her verdoppeln, verdreifachen usw.

Hier die eine kleine Schritt für Schritt Anleitung

Zutaten:

12-15 Holunderblüten-Dolden

1,5 l  – 100% Apfelsaft

Saft 2 Bio-Zitrone

1 kg Gelier-Zucker 2:1

 

Zubereitung:

Zuerst sammelst du natürlich die Holunderblüten Dolden.

Zuhause angekommen spülst du sie vorsichtig und kurz mit Wasser ab.

Die Blüten-Dolden gibst du zusammen mit dem Apfelsaft in eine Schüssel und lässt sie bei Raumtemperatur 24 Stunden ziehen.

Am nächsten Tag die Blüten abseien.
Hierzu verwende ich einen Sieb, den ich mit Küchenpapier (doppelte Lage) auslege.

Sind die Blüten gut abgetropft, schlage ich das Küchenpapier zu einem kleinen Päckchen über die Blüten und drücke dieses nochmals gut aus.

Die entstandene Flüssigkeit ist leicht bräunlich, wie du auf dem Foto sehen kannst. Sie duftet leicht süßlich, wo wie Holunder duftet 🙂

 Nun gibst du diese Holunderblüten-Apfelsaftgemisch mit dem Gelier-Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf.

Lasse die Masse für 5 Minute unter ständigem Rühren aufkochen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. In dieser Zeit „aktiviert“ sich auch die Gelantine.

Zwischenzeitlich kannst du deine Gläser mit heißem Wasser ausspülen.

 

Als nächstes machst du eine Gelierprobe

Gelierprobe:

Hierzu nehmt du mit einem kleinen Löffel etwas des Gelees aus dem Topf und lässt dies auskühlen. An der ausgekühlten Probe kannst du nun die Konsistenz überprüfen – Fingerprobe.

Stimmt die Konsistenz werden die Gläser bis 2-3 mm von Rand befüllt und gleich mit dem Deckel verschlossen.

ACHTUNG! Bitte sei beim Umfüllen vorsichtig. Heißer Zucker kann zu schmerzhaften Verbrennungen führen.

Wenn alles gut ausgekühlt ist – kannst du deinen selbstgemachten Holunderblüten-Gelee genießen.

Schreibe mir doch ein Kommentar, ob dir das Gericht geschmeckt hat. Oder teile es mit deinen Freunden – als Dankeschön für mich

Lass es dir schmecken!

Deine Alexandra